Das Team & Sie - Erfolgsstory:
Lernen Sie Kollegen in spe kennen...

M. Sc. Sandra Galoboff, Niederlassungsleiterin Stuttgart

Seit 2015 im Unternehmen
Werdegang: Studium Umweltingenieurwesen
Einstieg bei Aarsleff: Bauleiterin

Als ich zu Aarsleff kam, war ich gerade 25, hatte große Ziele, aber Null praktische Erfahrungen. Ein paar Monate zuvor hatte ich bei einem Schlauchhersteller in die Materie geschnuppert und meine Neugier war geweckt. Gerade auch wegen den ökologischen Vorteilen der grabenlosen Verfahren: Eingriffe in den Baubestand oder die Natur; Belästigung durch Lärm und Abgase oder Störung des Straßenverkehrs werden minimiert - das war für mich als Umweltingenierin letztendlich ausschlaggebend. Zum Anfang musste ich natürlich viel meine Kollegen fragen, denn die Projekte sind meist vielschichtig und komplex. Aber das war überhaupt kein Problem, Fachwissen und Spezifikas werden in der Niederlassung bereitwillig geteilt und so konnte ich bald meine ersten eigenen Maßnahmen abwickeln. Von da ab ging es für mich stetig und erstaunlich schnell bergauf. Ich arbeitet im Arbeitskreis Kalkulation mit, wurde nach nur zwei Jahren zur Oberbauleiterin ernannt und als dann die Stelle für die Niederlassungsleitung vakant wurde, habe ich mich beworben und bekam sie. Mit viel Freude an Herausforderungen, Ehrgeiz und Begeisterungsfähigkeit kann man bei Aarsleff richtig viel bewegen!

ZKS-Berater Maik Rädeker, Bauleiter Niederlassung Northeim

Seit 2016 im Unternehmen
Werdegang: Maler & Lackierer Meister
Einstieg bei Aarsleff: Bauleiter

Zugegebener Weise ist ein Quereinstieg ohne Studium in die Bauleitung ungewöhnlich, was mich früher manches Mal mein Gegenüber - ob Kolonnenführer, Kollege oder Auftraggeber - spüren lies. Doch ich habe mich nicht unterkriegen lassen und mich systematisch in die Thematik eingearbeitet. In der vorigen Firma war ich für die Schacht-/Anschlusssanierung mittels Schwalm-Roboter zuständig und mit diesem Schwerpunkt bin ich dann auch bei Aarsleff eingestiegen. Inzwischen trage ich die Verantwortung für das gesamte Segment "Schacht- und Großprofilsanierung" in der Niederlassung. Da wir hier nur vier Bauleiter sind, ist es enorm wichtig, sich ständig auszutauschen, teamfähig und offen für Neues zu sein - genau meine Stärken. Ich mag die Kombination aus Büro- und Baustellentätigkeit. Am meisten weiß ich aber zu schätzen, dass ich den Zertifizierten Kanalsanierungsberater machen konnte, ohne Geld und Urlaub, sondern "nur" viel Motivation und Fleiß zu investieren. Die Kollegen haben mir den Rücken freigehalten und auch wenn es stressig wird, bleibt es freundlich und familiär. Beruflich bin ich wieder einen Schritt voran gekommen und bereit für das nächste Ziel.

Dipl.-Ing. Mubarak Bunjaku, Oberbauleiter Niederlassung Köln

Seit 2012 im Unternehmen
Werdegang: Installateur
Einstieg bei Aarsleff: Bauleiter

Mit dem Diplom "Bauingenieur" in der Tasche begann ich als Bauleiter bei Aarsleff. Heute als Oberbauleiter bin ich für Akquise und Beratung in Deutschland sowie den Benelux-Staaten, Angebotskalkulation und Auftragseingang verantwortlich. Darüber hinaus liegt mein Schwerpunkt in der Planung und Abwicklung ganzheitlicher bzw. besonders anspruchsvoller Projekte. Ein breitgefächertes Aufgabengebiet, welches mir genau deshalb so gut gefällt, weil hier viele meiner Stärken und Vorlieben gefragt sind. Einerseits muss ich strukturiert und analytisch arbeiten, andererseits sind Improvisation und schnelle Entscheidungen gefordert. Auch ist es unerlässlich kompetent und korrekt gegenüber Auftraggebern aufzutreten, aber eine Portion Humor und Offenheit fördern die konstruktive, ja kameradschaftliche Zusammenarbeit mit den Kollegen. Wir haben ein gutes Teamgefüge, unterstützen uns und verlieren trotz hohem Arbeitsaufkommen nicht das Gesamtziel aus den Augen. Flache Hierachien, ein hohes Maß an Entscheidungsfreiheit, persönliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie eine respektvolle Streitkultur helfen dabei. Es macht viel Spaß sich täglich wieder neu einzubringen!

Ines Knaack, Dipl.-Kommunikationswirt (BAW), Marketing HV

Seit 1999 im Unternehmen
Werdegang: Vermessungsfacharbeiter
Einstieg bei Aarsleff: Sekretärin

Mit dem Abschluss für Bürokommunikation fing ich vor zwanzig Jahren als Sekretärin in der Niederlassung Nürnberg an. Eine enorm wichtige Zeit, in der ich mir viele Grundlagen der grabenlosen Kanalsanierung aneignete. Im Rahmen einer Umstrukturierung übernahm ich drei Jahre später das Chefsekretariat. Hier erwartet mich ein völlig anderes Aufgabengebiet, welches mir komplexe Einblicke in den Konzern ermöglichte. Zunehmend übernahm ich auch Tätigkeiten aus dem Marketingbereich und entdeckte meine Affinität dafür. Als meine drei Töchter aus dem Gröbsten raus waren, entschloss ich mich mit 42 noch einmal zu studieren: im zweijährigen Wochenendstudium zum Dipl.-Kommunikationswirt (BAW). Meine Vorgesetzten unterstützten mich uneingeschränkt und vertrauten mir noch während der Ausbildung die Stabsstelle Marketing an. Meine anfänglichen Bedenken, dass Kollegen mir als ehemalige Sekretärin skeptisch gegen über treten, waren nie ein Thema. Ich konnte mich, meine Kreativität und meine Visionen entfalten sowie mehrere erfolgreiche Tools etablieren und ein weitgefächertes Netzwerk aufbauen. Neue Möglichkeiten und Wege finden - das treibt mich an.

Dipl.-Ing. (TU) Volker Neubert, Technischer Geschäftsführer

Seit 1998 im Unternehmen
Werdegang: Elektroinstallateur
Einstieg bei Aarsleff: Bauleiter

Parallel zu meiner Elektroinstallateur-Ausbildung legte ich das Abitur in der Abendschule ab und absolvierte danach mein Bauingenieursstudium. Als Bauleiter in der Zweigniederlassung Dresden koordinierte ich zahlreiche interessante Inlinersanierungsmaßnahmen, bevor ich 2004 die Leitung der neuen Niederlassung unserer damaligen Tochtergesellschaft KUT übernahm. Diese war auf das breite Portfolio der Schacht- und Großprofilsanierung (SGS) spezialisiert. Schnell kristallisierte sich heraus, dass ich im SGS-Segment meine Berufung gefunden hatte. Wir wickelten viele spezifische Projekte mittels GFK-Profilen/-Laminaten, verschiedenen Polymerbetonformen und speziellen Beschichtungsverfahren sehr erfolgreich ab. 2009 wechselte ich im Rahmen der Integration der Tochter in die Aarsleff zum "Technischen Leiter SGS" mit zusätzlicher Verantwortung für das gesamte gewerbliche Personal/Gerät. Seit 2015 bin ich Technischer Geschäftsführer. Zwei Dinge haben mir, meiner Meinung nach, den Weg erleichtert: Das Verständnis für die Kollegen auf der Baustelle und die entsprechenden Baubabläufe sowie meine Überzeugung, dass man immer besser werden und es besser machen kann! 

1989 mit einer Handvoll Idealisten gestartet, waren es 1999 schon 40 und 2009 stolze 89 Angestellte.
Heute arbeiten 107 angestellte Kollegen an 13 Standorten deutschlandweit. Und die sind uns meist treu:

51

Kollegen bis 5 Jahre

16

Kollegen bis 10 Jahre

17

Kollegen bis 15 Jahre

9

Kollegen bis 20 Jahre

14

Kollegen über 20 Jahre

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.

Diese Aussichten haben Sie begeistert? Wir suchen Verstärkung!